Zertifizierter Meisterbetrieb seit 1977 in Gronau / Leine

Letztes Update am 11.10.2018, 18:46:25

Über das Unternehmen Optik Rohr

Als traditioneller Handwerksbetrieb startete 1977 die Erfolgsgeschichte von Optik Rohr, die bis heute Bestand hat.

Frühjahr 1977

Umbauarbeiten am Fachwerkhaus in Gronau, Hauptstraße 11 am Marktplatz. Neue Fassadengestaltung, Absenkung des Fußbodens im Erdgeschoss. Bauarbeiten für Werkstatt, Laden, Schaufenster und Außenwerbung.

08. September 1977

Neueröffnung eines Augenoptik-Fachgeschäftes in Gronau. Zunächst arbeitete der Firmengründer, Augenoptikermeister Joachim Rohr, mit seiner Ehefrau alleine. Später wurde der erste Lehrling eingestellt. Der Mitarbeiterstamm wurde nach und nach größer.

Frühjahr 1986

Bauplanung, Abrissgenehmigung, Verzögerung durch die Denkmalspflege, Baugenehmigung.

Frühjahr 1987

Abriss aller Gebäude auf dem Grundstück in der Hauptstraße 11. Der Geschäftsbetrieb wurde zwischenzeitlich in den Räumlichkeiten über dem Textilhaus Kruse weitergeführt.

Nach 7 Monaten war der Neubau fertig gestellt. Viele Auflagen des Landeskonservators wurden berücksichtigt, so dass sich der Neubau gut in das Stadtbild Gronaus einfügte.

November 1987

Wiedereröffnung des Geschäftshauses. Durch den Neubau wurde dieses perfekt auf alle Belange eines Optik-Fachgeschäftes zugeschnitten. Großzügige und publikumsnahe Verkaufsflächen, Augenuntersuchungsräume, eine perfekte Werkstatt, ein Anpassraum für Kontaktlinsen und Büro- und Sozialräume.

Folgejahre

Investitionen in allerneuste Techniken. Computergesteuerte Augenuntersuchungsgeräte, EDV unterstützte Schleif - und Bearbeitungsmaschinen. Speziell für Gleitsichtgläser werden die allerneuesten Video- Mess- und Zentriersysteme verwendet. Technisch immer auf dem neuesten Stand.

Fortbildung

Alle Mitarbeiter sind voll ausgebildete Augenoptikerinnen und bilden sich ständig weiter.